Ina Giesswein

Gesundheit, Bildung und nachhaltige Entwicklung

Ina Giesswein

Gesundheit, Bildung und nachhaltige Entwicklung

„Gesundheit ist nicht alles, ohne Gesundheit ist alles nichts.“

Gesundheit,  Bildung und Nachhaltige Entwicklung

Mein Schwerpunktthema ist die Gesundheitspolitik, weitere Themen für die ich mich einsetze sind Familie, Bildung und nachhaltige Entwicklung.

Auf Kreisebene als Mitglied des Kreistags im Ennepe-Ruhr-Kreis und in den Ausschüssen Schule, Bildung Integration und Soziales, Gesundheit, Inklusion.

Auf Landesebene als Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Gesundheit, und sachkundige Bürgerin für die GRÜNE Fraktion im Landschaftsverband Westfalen Lippe.

Im Rahmen der Vernetzungsarbeit bei den GRÜNEN bin ich Mitglied im Koordinator*innenteam der Ruhr-Vernetzung.

Ich brenne für …

ein gutes Gesundheitssystem, das krisenfest und zukunftssicher ist.

individuelle Gesundheitsversorgung von Menschen (mit und ohne Handicap) unabhängig von Wohnort und finanziellen Möglichkeiten.

konsequenten Klimaschutz. Denn ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit, Würde und mit hoher Lebensqualität ist neben guten sozialen auch auf gute ökologische Voraussetzungen angewiesen.

ein gerechtes Versorgungssystem für alle Menschen.

Meine Ziele

Ich setze mich ein

für eine Neuaufstellung unseres Gesundheitssystems durch eine Krankenversicherung die alle gleich „behandelt,“

die Abkehr vom wirtschaftsorientierten hin zu einem patientenorientierten Gesundheitssystem,

flächendeckende Etablierung von Konzepten zur Quartiersarbeit,

die Aufwertung aller Gesundheitsberufe,

die Implementierung von Klimaschutz im gesamten Gesundheitswesen.

weitere Ziele

Den öffentlichen Gesundheitsdienst stärken

Gesundheitsämter, Kliniken und Pflegeheime haben schon vor der Pandemie große personellen Schwierigkeiten verzeichnet.
Bund und Länder müssen die Arbeit der Kommunen und Gesundheitsämter besser unterstützen.

Bildungsgerechtigkeit

Gleiche Bildungschancen von der KiTa über die Schulbildung bis zum Berufsabschluss unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder sozialem Status.

Vernetzung auf allen Ebenen der Politik

Gute Politik auf Bundesebene funktioniert nur in Kommunikation mit den Menschen vor Ort. Entscheidungen welche die Kommunen betreffen müssen auch mit diesen abgesprochen sein.

Warum kandidiere ich für den Bundestag?

Als Logopädin arbeite ich seit vielen Jahren im Beruf der Heilmittelerbringer*innen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es dringend an der Zeit ist, die Gesundheitspolitik mehr in den Mittelpunkt zu rücken, auch bei uns Grünen.

Das Gesundheitssystem muss dringend überarbeitet werden um mit der sich ändernden Situation des demographischen Wandels, der Klimakrise und der Globalisierung Schritt halten zu können.

Hierfür braucht es engagierte Politiker*innen die unsere guten, grünen Ideen im Bundestag zur Umsetzung bringen.
Unerlässlich ist die gute Vernetzung mit den Kommunen, denn gute Gesundheitsversorgung beginnt vor Ort.

Bei der Bundestagswahl bin ich Direktkandidatin für den Wahlkreis 139 Ennepe-Ruhr.

Aktuelles

§218 Abschaffen!

Frauen haben das alleinige Recht darauf, zu bestimmen, was mit ihrem Körper geschieht. Und wenn eine Frau beschließt einen Schwangerschaftsabbruch...

mehr lesen

und sonst so …

Ich liebe Wanderungen in der Sonne, durch den Wald oder am Meer mit meiner Familie und unserem Hund.

Mit Begeisterung verfolge ich die Basketballspiele der EN-Baskets und unterstütze bei der Organisation der Heimspiele.

Ausgleich und Erholung finde ich auf unseren Urlaubsreisen, am liebsten als Campingurlaub. Egal ob in den Bergen, an der See, in verschlafenen Städtchen oder in der Natur. Ein häufiges Ziel sind neben Frankreich mit seiner grandiosen Küche die skandinavischen Länder wegen ihrer beeindruckenden Natur.

So erreichst Du mich:

Schreib mir eine E-Mail an post@ina-giesswein.de

Schreib mir einen Brief an:
Ina Giesswein
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ennepe-Ruhr
Bergerstr. 38
58452 Witten